15.03.2006

Sehr geehrter Herr Johnen,

mit großer Bewunderung verfolgen wir Ihre großen Bemühungen zur Erhaltung des Sandhäuschens.

Auch wir als Karnevalsverein sind von der vorgesehenen Entscheidung der Stadt, das Sandhäuschen abzureißen bzw. zu verkaufen, sehr enttäuscht.
Bereits am 28.09.05 bei der Zusammenkunft „Runder Tisch Laurensberg zur Zukunft des Sandhäuschens“ habe auch ich meine Meinung hierin zum
Ausdruck gebracht. Unsere gesamten Veranstaltungen: Prinzenproklamation, Galasitzung, 2 Kindersitzungen, Vereinsfest - wurden über 25 Jahre
hier durchgeführt. Die z.Zt. noch vorhandene Bühne wurde von uns angeschafft und montiert. Das erfolgte in Absprache mit der letzten Pächterin .
Wir haben immer am Sandhäuschen festgehalten, auch wenn uns immer mehr Gäste androhten, das Lokal nicht mehr zu betreten.

Die Bewirtung durch die letzten Pächter und Nachfolger war eine einzige Katastrophe, einfach nicht zu beschreiben. Aber für uns als Richtericher gab
es nur das Sandhäuschen, zumal es in Richterich keine Alternative gab. Die uns nun zur Verfügung stehende Peter Schwarzenberg Halle ist kein Ersatz
für unser Sandhäuschen. Auch wenn uns als Richtericher Karnevalsverein kein Stimmrecht zusteht, - immerhin sind eine große Anzahl Laurensberger
Bürger als aktive u. inaktive Mitglieder unserem Verein beigetreten — bitte ich sie eindringlich, sich weiterhin für ein Fortbestehen unseres Sandhäuschen
einzusetzen. Wenn es gewünscht wird sind wir gerne bereit, eine Namensliste unserer Laurensberger Mitglieder zu erstellen.

Wir wünschen Ihnen mit ihren Mitstreitern viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Krichel, Präsident