Arbeiterwohlfahrt - Ortsverein Laurensberg
An der Rast 14, 5207 Aachen

Appell für den Erhalt und die Sanierung des Sandhäuschens

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben gehört, dass das Sandhäuschen abgerissen werden soll; weitere Wohneinheiten
sollen dort entstehen.

Als alte Laurensberger sind wir verwundert und besorgt über diese Nachricht. Viele
Erinnerungen und Hoffnungen sind mit dem Sandhäuschen verbunden: Wir kennen das
Sandhauschen als Gaststätte, Versammlungsort, Gemeindezentrum, ganz früher und heute
wieder als Kindergarten. Wir waren auf Karnevalsbällen oder zu Beerdigungskaffees geladen.
Alt und Jung sind zu den unterschiedlichsten Anlässen dort zusammengekommen. Wir haben
dort viel gelacht, geweint und manch einer hat sich dort gar verliebt.

Warum will die Stadt diesen für Laurensberg einzigartigen Ort aufgeben? Die Misswirtschaft
der letzten Jahre kann doch nicht die lange Geschichte des Hauses und seine Notwendigkeit
für die Gegenwart und Zukunft aufheben. Laurensberg braucht diesen Ort!
Wo sollen sich Vereine treffen? Wo sollen größerer Veranstaltungen stattfinden? Wo sollen
sich die Bewohner von Laurensberg begegnen? Wo sollen sie feiern?

In den siebziger Jahren hatte man die Kraft, die von einer Begegnungsstätte ausgeht, erkannt.
Engagement der Bürger entsteht über gemeinschaftliches Leben. Dieses Leben braucht Räume,
um sich entfalten zu können. ‚Wohnst Du noch oder lebst Du schon?, sind diese Sprüche heute
nur noch sinnentleert und für die Werbung tauglich?

Mit einem Abriss des Sandhäuschens würde Laurensberg einen gewachsenen Ort an
repräsentativer und schöner Stelle aufgeben. Seine Strahlkraft, die über Jahrzehnte
entstanden ist, wäre verloren.
Bitte bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung unsere Einwände: Nicht abreißen, sondern
besser leiten sollten wir das Sandhäuschen. Es würde Laurensberg als Wohnviertel aufwerten
und Lebenssinn und -freude wecken.

Für den Ortsverein Laurensberg der Arbeiterwohlfahrt grüßt Sie hochachtungsvoll

Sophia Kohl-Weise